IJ Symposium St-Avold = Best Education Seminar 2020 !

IJ Symposium St-Avold = Best Education Seminar 2020 !

La Grande Région sous les feux des projecteurs, quel honneur !

Le séminaire de formation annuel de Saint-Avold, organisé main dans la main par l’Interreg Judo Cooperation, la Ligue Grand Est de Judo et le J.A. Saint-Avold, a été élu BEST EDUCATION SEMINAR 2020 (« meilleur séminaire éducatif en 2020 ») par l’Union Européenne de Judo (UEJ)!

Celle-ci a fait les grands éloges du séminaire et a félicité les organisateurs en particulier pour avoir réussi, malgré la période difficile causée par la pandémie de COVID-19, à réunir près de 100 personnes sous le respect d'un protocole sanitaire strict.

Un véritable succès et une distinction, qui est avant tout une belle et juste reconnaissance du travail accompli par toutes les personnes impliquées et le fruit de la coopération transfrontalière des fédérations et clubs de Judo de la #GrandeRégion. Le prix a été remis ce weekend lors des Championnats d’Europe Seniors de Judo par Madame Jane Bridge, Vice-Présidente de l’UEJ, à M. Serge Schaul, Président de la Fédération Luxembourgeoise des Arts Martiaux, porteuse l’action en tant que fédération nationale.

Nous tenons à adresser nos plus sincères félicitations et remerciements aux responsables de la LGEJ et du J.A. Saint-Avold pour leur excellente coopération lors des éditions 2019 et 2020 de cet « Interreg Judo Symposium » (action 7 de la demande de concours FEDER de l’IJC) et vous donnons rendez-vous au courant du dernier trimestre 2021 pour une reconduction de l’événement. #FEDER

___________

Die Großregion im Rampenlicht, welch eine Ehre!

Das jährliche Fortbildungsseminar in Saint-Avold, das Hand in Hand von der Interreg Judo Cooperation, der Ligue Grand Est de Judo und dem J.A. Saint-Avold organisiert wird, wurde von der Europäischen Judo Union (EJU) zum BEST EDUCATION SEMINAR („besten Ausbildungsseminar 2020“) gewählt!

Die EJU lobte die Fortbildung in hohen Tönen und beglückwünschte die Ausrichter insbesondere dazu, dass es ihnen gelungen ist, trotz der durch die COVID-Pandemie bedingt schwierigen Zeit, fast 100 Personen unter Einhaltung eines strengen Hygieneprotokolls zusammen zu führen.

Ein wahrer Erfolg und eine Auszeichnung, die vor allem eine schöne und gerechte Anerkennung der Arbeit aller Beteiligten und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Judoverbände und Vereine der #Großregion ist. Die Auszeichnung wurde an diesem Wochenende während der Judo-Europameisterschaft in Lissabon von Frau Jane Bridge, Vizepräsidentin der EJU, an Herrn Serge Schaul, Präsident des Luxemburger Kampfsportverbandes FLAM, der die Aktion als nationaler Verband unterstützt hat, überreicht.

Wir möchten den Verantwortlichen der LGEJ und des J.A. Saint-Avold unsere herzlichen Glückwünsche und unseren Dank für die hervorragende Zusammenarbeit während der Ausgaben 2019 und 2020 dieses "Interreg Judo Symposiums" (Aktion 7 des Antrags auf EFRE-Förderung der IJC) aussprechen und hoffen, dass wir im letzten Quartal 2021 für eine Erneuerung des Seminars wieder mit zahlreichen Teilnehmern rechnen können. #EFRE