Irgendwas zwischen Therapiestunde und Jobbörse

Irgendwas zwischen Therapiestunde und Jobbörse

Im Zuge des DJB Medientreffs 2021 kamen vom 10.- 12. September vierzehn von achtzehn Landesverbandsvetreter an der Sportschule Schöneck, Karlsruhe zusammen.
Durch den kurzfristigen, krankheitsbedingte Ausfall von Lino Hermanns, Referenten für Kommunikation und Marketing, übernahm Birgit Arendt vom Landesverband Brandenburg die Kursleitung.

Nach einem kurzen Kennenlernen am Freitag Abend erhielten die Teilnehmer am Samstag einen ausgiebigen Einblick die Plattformkunde Social Media. Insbesondere wurden Chancen und Nutzen von Facebook und Instagram aufgezeigt. Mit Daniel Rehm hatte der DJB einen versierten Referenten der DOSB Führungsakademie gewinnen können. In einer kurzen Diskussionsrunde stellten die Landesvertreter fest, dass die Landesverbände häufig mit ähnlichen Problemen wie Kommunikationsproblemen zwischen Verband und Vereinen, fehlender Bereitschaft von Mitgliedern, sich einzubringen und teilweise unbesetzten Pressereferenten-Positionen zu kämpfen haben. "Irgendwas zwischen Therapiestunde und Jobbörse" schmunzelte Daniel Rehm.

Am Sonntag tauschten die Teilnehmer Ideen über die zukünftige Zusammenarbeit und mögliche Kampagnen für Mitgliederwerbung aus.

Nach dem Mittagessen verabschiedeten sich die Referenten mit Ausblick auf ein Treffen beim Judo-Festival, das vom 25.-29.05.2022 in Bad Ems stattfinden wird.