Ursapharm Cup gut besucht

Ursapharm Cup gut besucht

Zum 06. Internationalen Ursapharm Cup des JC Folsterhöhe fanden sich am 07. Mai über 300 Judoka ein. Mit geändertem Veranstaltungsort in der Halle an der Herrmann-Neuberger-Sportschule waren Tribünen und viel Platz für Zuschauer vorhanden. Letzteres war auch notwendig – das erste größere Event seit Wegfall der Pandemie-Beschränkungen – war gut besucht.

Mit Kim Chi Wiesbaden, Judo-Kenshi Homburg-Erbach, dem JC Folsterhöhe selbst und dem JSV Speyer lieferten vier Vereine über ein Drittel der Teilnehmer. Auch aus saarländischer Sicht war das Turnier sehr erfolgreich: 13 Erstplatzierte, 22 zweite Plätze und 20 Dritte konnten sich sehen lassen.

Kleiner Wermutstropfen: Mit Kämpfern, denen der Kampf nicht gut bekam, einer Verletzung, die behandlungsbedürftig war und Trainern, die sich am Mattenrand nicht zu benehmen wussten, gab es leider auch Vorkommnisse, auf die man durchaus hätte verzichten können.

Dennoch sind wir froh, dass Judo Veranstaltungen wieder ohne größere Einschränkungen möglich sind und zukünftig wieder Turniere im größeren Rahmen stattfinden können.