Volle Hütte beim Interreg-Lehrgang der U15/U18 in Saarbrücken

Volle Hütte beim Interreg-Lehrgang der U15/U18 in Saarbrücken

Die Interreg Judo Cooperation hat zum länderübergreifenden Lehrgang nach Saarbrücken geladen und Judokas aus Hessen, der Pfalz, dem Rheinland, Luxemburg und dem Saarland sind der Einladung gefolgt.

Michael Paulus, SJB-Vize-Präsident hat den Lehrgang iniitiert und vorbereitet. Mit der Unterstützung des Trainerteams, bestehend aus dem SJB-Landestrainer Franco Bartone, dem hessischen Landestrainer Jens Hölperl, dem Nationaltrainer Luxemburgs Thomas Kessler, den Trainern des HHG Kaiserlsautern Simone Schuster und Stephan Hahn, sowie den Trainern Tilmann Sutor, Tom Schmit, Dominik Riedel, Sabine Wolter, Marco Schorr, Stephan Penth und Marco Schorr haben an den zweieinhalb Tagen den Jugendlichen einen vielseitigen und interessanten Lehrgang geboten.

Nach der ersten Technik- und Ramdorieinheit am Boden wurde gegrillt. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt, wie das Anfang August zu erwarten wäre. Am nächsten Morgen war es wieder trocken, so dass der Tag mit einer Ausdauereinheit begonnen werden konnte. Nach dem Frühstück wurde dann die große Gruppe geteilt und es gab eine Technik- und Randorieinheit im Stand und ein Krafttraining unter der Sonne Saarbrückens. Sonntags gab es noch eine weitere Technik- und Randorieinheit bevor es zum Abschluss ins Freibad ging.

Die Jugendlichen wurden teilweise sehr gefordert, hatten aber unterm Strich alle ihren Spaß, so dass es nicht verwunderlich ist, dass der Wunsch geäußert wurde, etwas Ähnliches wieder in Saarbrücken zu wiederholen.

Leider hat sich der Saarbrücker Jan Nixdorf unglücklich verletzt und wir wünschen ihm an dieser Stelle eine schnelle und vollständige Genesung.

Die Bilder vom Lehrgang findet Ihr hier: https://www.saarlaendischerjudobund.de/media/gallery/photos/galleryID/4072